Spätestens, seit Eckart von Hirschhausens Buch „Glück kommt selten allein“ ein Bestseller wurde, ist das Thema Glück in den allgemeinen  Aufmerksamkeitsfokus gerückt. Sogar der Stern titelte vor einiger Zeit: Wege zum Glück – auf der Suche nach dem schönsten aller Gefühle.

Was ist es denn nun eigentlich, das Glück?

Der Autor Stefan Klein beantwortet die Frage so: „Glück ist ein Signal, das die Natur erfunden hat, um uns zu zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit Glücksgefühlen werden wir dazu verlockt, Dinge zu tun, die gut für uns sind. So lernen wir, welche Situationen wir suchen und herstellen sollen.“

Die Fähigkeit glücklich zu sein, ist dem Menschen angeboren. Glück ist überall dort, wo Menschen leben – und zwar unabhängig von den sozialen und wirtschaftlichen Umständen. Auf diesem Planeten gibt es keine Gruppe Menschen, die nicht zu Freude, Zufriedenheit und Wohlbefinden fähig wäre.

 

8 verbreitete Irrtümer über das Glück

Wir neigen dazu, uns in einer Reihe von Irrtümern und Vorurteilen über das Glück zu verheddern, die da u.a. wären:

  • Geld macht glücklich ist nachgewiesenermaßen ein großer Irrtum. Studien belegen, dass Lottogewinner nicht glücklicher sind, als andere Menschen – zumindest sobald der erste Rausch des Gewinnens verflogen ist.
  • Freizeit und Faulenzen machen glücklich? Menschen sind nicht für Nichtstun geschaffen. Unbeschäftigt zu sein macht unzufrieden und unglücklich.
  • Glück ist Zufall und man kann nichts dafür tun. Wenn wir erwarten, dass Glück vom Schicksal oder Zufall bestimmt ist, hindern wir uns selbst daran, aktiv etwas für unser Wohlbefinden zu unternehmen. Glück ist lernbar.
  • Menschen sind nicht für das Glück geschaffen. Glück ist ein natürlicher Zustand des Menschen und ist schon in unserer körperlichen Beschaffenheit angelegt.
  • Wenn du erfolgreich bist, wirst du mit Glück belohnt. Durch harte Arbeit wirst du glücklich? Wissenschaftlich belegt ist eher das Gegenteil: wenn du glücklich bist, hast du mehr Erfolg!
  • Glück hat mit großen Dingen zu tun. Die Weltumseglung, die glanzvolle Hochzeit, der richtige Lebenspartner? Alles hübsch, aber Glück liegt in den kleinen Dingen, in den Alltäglichkeiten die wir bewusst wahrnehmen und genießen.
  • Zuviel Glück macht unglücklich. Diese Aussagen macht etwa soviel Sinn wie: Zuviel Gesundheit macht krank.
  • Glück ist ein bleibender Zustand. Leider stimmt das nicht! Glück ist ein Gefühl und Gefühle sind per se flüchtig und vergänglich. Glück ist eine Momentsache. Etwas, das uns in einem Moment durchströmt, um im nächsten Augenblick schon wieder verschwunden zu sein. Wichtig ist, es wahrzunehmen und zu genießen.

 

Glücklich sein kann man lernen

Glücklich zu sein hat sehr viel mit dem zu tun, worauf du deinen Fokus lenkst. Willst du glücklicher sein, dann befasse dich mit den Dingen, die dir Freude bereiten, die dich glücklich machen. Bring dich bewusst in Situationen, in denen du dich wohl und glücklich fühlst – oder die die beste Chance bieten, dich gut zu fühlen.

Entscheide dich z.B. bereits am Morgen, die glücklichen Situationen des Tages ganz bewusst wahrzunehmen.

Stell dir vor, du stehst morgens auf und setzt dir eine rosarote Sonnenbrille auf die Nase. Wie wirst du jetzt in den Tag starten? Den ganzen Tag wirst du von diesem warmen rosaroten Schimmer umgeben sein. Jeder, dem du begegnest, wird dir nun in diesem rosa Licht erscheinen. Alles, was du erlebst, wird Wärme und Geborgenheit ausstrahlen.

Du hast die Wahl, durch welche Brille du guckst - mehr Glück oder mehr Frust

Die Brille, durch die du guckst entscheidet, ob du heute mehr Glück erlebst

Eigentlich setzt du dir jeden Morgen deine „Sonnenbrille“ auf. Die Art, wie du das Leben betrachtest, ist wie eine Sonnenbrille, die du wählst. Wenn du morgens beim Aufstehen schon „Sch…tag!“ denkst, ist sie vermutlich undurchdringlich schwarz, oder verschwommen grau. An anderen Tagen ist sie eher freundlich orange. Und manchmal eben auch rosarot 🙂 .

Das Schöne ist aber, du kannst dich entscheiden, welche Farbe du deinem Tag geben willst. Lass dir morgens einen Moment Ruhe und wähle die Farbe deiner Sonnenbrille aus, mit der du in deinen Tag starten möchtest. Lass dich von dieser Farbe den ganzen Tag begleiten. Überlege dir gut, wie du heute dein Leben betrachten möchtest – ob in strahlendem, freundlichem Orange oder in bedrückendem Schwarz.

Wenn du mehr Glück in deinem Alltag erleben möchtest, dann lohnt es sich, die bewusste Konzentration auf die schönen Dinge des Lebens zu üben. Wir Menschen lernen ja bekanntlich durch Wiederholung. Je öfter du dich also mit Dingen befasst, die dich glücklich und zufrieden sein lassen, desto mehr wird dieses Gefühl dein Leben prägen.

 

In diesem Sinne: Viel Glück!

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Tagged with:  

Hinterlass einen Kommentar

Free WordPress Themes

Gut genug!


Mehr Lebensfreude!

Erfolg!